Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Kultur und Bildung

07.07.2017 - Artikel

Stand: März 2018

Kultur

Die kulturelle Landschaft ist vielfältig und anspruchsvoll. In der Literatur, Musik und zeitgenössischen Kunst bietet Korea hohes Niveau. Bemerkenswert sind Qualität und Intensität der Rezeption klassischer europäischer Musik sowie umgekehrt die herausragenden traditionellen Künste wie Tanz und Musik. Ergänzt wird dies durch die zunehmend international erfolgreichen Filme und die 'Koreanische Welle' (TV-Dramen, Popmusik).

Bildung

Bildung genießt in Korea höchsten Stellenwert. Um dem starken Wettbewerb in der koreanischen Arbeitswelt gewachsen zu sein, schicken viele Eltern ihre Kinder zu Nachmittags- oder Abendschulen (sogenannte Hagwons) oder ermöglichen Auslandsaufenthalte. Die Einschulungsrate der sechsjährigen Grundschule liegt daher bei nahezu 100%. Fast genauso viele Schüler eines Jahrgangs besuchen eine weiterführende Schule, und 70% schreiben sich in einen Universitätsstudiengang ein. Duale Ausbildungen sind noch nicht verbreitet. Es ist aber ein zunehmendes Interesse koreanischer Bildungseinrichtungen am deutschen System der beruflichen Ausbildung zu verzeichnen.

An der Spitze der zahlreichen Universitäten des Landes befinden sich die Eliteuniversitäten Seoul National University, Korea University, Yonsei University (SKY Universities) sowie die renommierten technischen Universitäten KAIST und POSTECH. Durch eine konsequente Internationalisierung werden zunehmend englischsprachige Studiengänge angeboten, so dass auch immer mehr ausländische Studenten in Korea studieren. Die meisten ausländischen Studierenden im Land kommen immer noch aus China und der Mongolei. Die USA, Japan und Vietnam folgen darauf. Deutschland steht  mit weniger als 500 Studenten im Jahr 2016 nur auf Platz 30.

Hinweis:

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Weitere Informationen