Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Vereinfachte Einreise nach Deutschland und Korea dank EasyPASS-Registered Traveller Programme

EasyPASS

EasyPASS, © Bundespolizeipräsidium

15.01.2019 - Artikel

Seit 2014 werden teilautomatisierte Grenzkontrollsysteme unter dem Namen „EasyPASS“ an deutschen Flughäfen installiert. Die Einführung von EasyPASS steigert die Effizienz der grenzpolizeilichen Kontrolle und verringert die Wartezeiten für alle Reisenden. Das System schreibt Erfolgsgeschichte: bis zu 40 Prozent bzw. 13,5 Mio. kontrollpflichtige Reisende nutzen heute die Anlagen.

Der Nutzerkreis wurde kontinuierlich erweitert: neben EU- und EWR-Bürgern sowie Schweizern durften bisher US-Amerikaner und Reisepaßinhaber der Sonderverwaltungszone Hongkong das beschleunigte Grenzkontrollverfahren nutzen. Am 1. Dezember 2018 kam mit den Staatsangehörigen der Republik Südkorea eine weitere Nutzergruppe hinzu. Im Gegenzug dürfen deutsche Staatsbürger in den Teilnehmerländern ebenfalls die e-Gates  nutzen.

Am 22. Juni 2018 wurde in Berlin das entsprechende Kooperationsabkommen unterzeichnet. Im November 2018 wurde das konkrete Verfahren in Seoul vereinbart und der Starttermin von EasyPASS auf den 1. Dezember festgelegt.

Der erste südkoreanische EasyPASS-Nutzer registrierte sich kurz darauf am Flughafen Berlin-Tegel.

nach oben