Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Empfang zum Tag der Deutschen Einheit 2019

16.10.2019 - Bildergalerie

Am 11. Oktober luden Botschafter Stephan Auer und seine Frau Vera Auer zur Feier des Tags der Deutschen Einheit in das Grand Hyatt Seoul ein. Kooperationspartner des Empfangs war wie im vergangenen Jahr „Germany Trade and Invest“. 

Am 11. Oktober luden Botschafter Stephan Auer und seine Frau Vera Auer zur Feier des Tags der Deutschen Einheit in das Grand Hyatt Seoul ein. Kooperationspartner des Empfangs, der dieses Jahr im Zeichen des 30. Jubiläums des Mauerfalls stand, war wie im vergangenen Jahr „Germany Trade and Invest“. 

Offiziell eröffnet wurde der Abend mit der deutschen und koreanischen Nationalhymne, die jeweils von Susan Albers, Vokalsolistin der Big Band der Bundeswehr, und von der koreanischen Opernsängerin Esther Lee vorgetragen wurden.

Botschafter Auer bat zunächst um eine Schweigeminute im Gedenken an die Opfer, die am 9. Oktober in Halle in Folge einen Anschlags vor einer Synagoge ums Leben kamen. In seinem Grußwort erinnerte er an die Ereignisse vor 30 Jahren, die schließlich zum Fall der Berliner Mauer und zur deutschen Einheit führten.

Eine besondere Freude war es für Botschafter Auer, Kim Yeon Chul, den koreanischen Minister für die Wiedervereinigung, sowie Rolf Mützenich,  den Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, als Ehrengäste begrüßen zu können. Minister Kim gratulierte Deutschland zum 29. Jahrestag der Deutschen Einheit und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass sich Korea und Deutschland auch in Zukunft als vertrauensvolle Partner gemeinsam und tatkräftig für den Frieden als universellen Wert der Menschheit einsetzen. Fraktionsvorsitzender Mützenich bestärkte Korea in der Hoffnung, dass auch die Menschen auf der koreanischen Halbinsel in nicht allzu ferner Zukunft die Einheit in Frieden und Freiheit erleben dürfen.

Zum Abschluss begrüßte Dr. Robert Hermann, Geschäftsführer von Germany Trade & Invest (GTAI), die Gäste und unterstrich die engen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Korea.

Den Höhepunkt des Abends setzte das Konzert der Big Band der Bundeswehr, die mit ihrem bunten Programm von Swing, Rock und Pop die Stimmung im Saal anheizte. Zudem konnten die Gäste die Fotoausstellung  „Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer besichtigen, die die Friedrich-Ebert-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem koreanischen Wiedervereinigungsministerium auf den Weg bringen konnte.

Empfang zum Tag der Deutschen Einheit 2019

nach oben