Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Wanderausstellung „Deutschlands Energiewende“ in Korea

Wanderausstellung Deutschlands Energiewende in Seoul

Wanderausstellung „Deutschlands Energiewende“ in Seoul, © GIZ

07.03.2019 - Artikel

Vom 11.-24. März 2019 findet in Seoul die Wanderausstellung „Deutschlands Energiewende“ statt.

Die Deutsche Botschaft Seoul präsentiert vom 11. bis 24. März in Seoul die Wanderausstellung „Deutschlands Energiewende“ in Zusammenarbeit mit der GIZ, der KGCCI und der Stadt Seoul.

Deutschland befindet mitten in einem tiefgreifenden Transformationsprozess. Mit der Energiewende soll Deutschlands Energieverbrauch bis 2050 halbiert werden und nahezu vollständig auf erneuerbare Energien umgestellt werden. Außerdem sollen bis 2022 alle deutschen Kernkraftwerke abgeschaltet werden.

Dieses Projekt erregt große Aufmerksamkeit im Ausland. Viele unserer internationalen Partner sind daran interessiert, von den deutschen Erfahrungen zu lernen.
Hierzu hat das Auswärtige Amt gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) die Wanderausstellung „Deutschlands Energiewende“ konzipiert.

Seit ihrer Einweihung im Frühjahr 2016 war die Wanderausstellung bereits an mehr als 90 Orten in etwa 40 Ländern weltweit zu sehen. Die Deutsche Botschaft Seoul präsentiert diese Ausstellung vom 11. bis 24. März im City Hall in Seoul.

Die Ausstellung wird ergänzt durch eine Webseite mit umfassenden Informationen zu den verschiedenen Aspekten und der historischen Entwicklung der Energiewende: www.energiewende-global.com

Ab dem 13. April wir die Ausstellung außerdem auch in Busan zu sehen sein.

nach oben